Testo e traduzione della canzone Götz Alsmann - Vagantenlied

Wenn der Mond sich silbern schminkt
Quando la luna è rossetto argento
Und der Petrus sich betrinkt
E Pietro si ubriaca
Dann sitzt immer ein Vagant
Poi si siede sempre un vagabondo
Irgendwo am Straßenrand
Da qualche parte lungo la strada

Wenn um elf ein Mädchen winkt
Se una ragazza agitando alle undici
Und die Jazzband dabei swingt
E i Jazz Band oscilla come
Dann träumt immer ein Poet
Poi, sempre un poeta sogna
Davon, wie es weitergeht
Di come va

Wenn ihn seine Muse küsst
Se lo bacia la sua musa
Und der Kuss Gedichte macht
E il bacio fa poesie
Geht er, bis sie ihn verlässt
Se ne va, fino a quando lei lo lascia
Trunken durch die halbe Nacht
Ubriaco da metà della notte

Wenn ihn seine Muse küsst
Se lo bacia la sua musa
Und der Kuss Gedichte macht
E il bacio fa poesie
Geht er, bis sie ihn verlässt
Se ne va, fino a quando lei lo lascia
Trunken durch die halbe Nacht
Ubriaco da metà della notte

Wenn die Welt dann leis' erwacht
Se il mondo poi 'si sveglia leis
Morgenstund den Mund aufmacht
Il mattino apre la bocca
Dann erhebt sich ein Vagant
Poi un vagabondo sorge
Irgendwo am Straßenrand
Da qualche parte lungo la strada


Tradotto da Anonimo

Aggiungi / modifica traduzione
Email:

Götz Alsmann - Vagantenlied video:
P